Gestalttherapie

>> Gestalttherapie Ausbildung in Nürnberg

Die Gestalttherapie geht von einem ganzheitlichen Weltbild aus, in dem der Mensch mit allen Fassetten seines Denkens, Fühlens, Handelns und seiner Körperlichkeit als Einheit betrachtet wird. Das soziale Umfeld spielt bei der Betrachtung ebenso eine Rolle wie die Lebensgeschichte des Patienten.

Gestalttherapie ist nicht zu verwechseln mit Gestaltungstherapie, auch wenn Kunsttherapeuten häufig nach einem gestalttherapeutischen Theorieverständnis arbeiten oder Gestalttherapeuten sich kreativer Medien bedienen.

Herkunft des Begriffs „Gestalttherapie“

Das Wort „Gestalt“ kommt aus der Gestaltpsychologie. Dort wird die menschliche Wahrnehmung als Fähigkeit beschrieben, Einzelelemente aus Sinneseindrücken zu größeren Strukturen zusammenzusetzen. Dabei entsteht ein sinnvolles Ganzes, das in seiner Bedeutung über die der Einzelelemente hinausgeht. Als Beispiel dafür mag ein Musikstück dienen: Es besteht aus einzelnen Tönen (Einzelelemente), aus denen die Komposition zusammengesetzt ist. Erst durch Anordnung der Töne in Beziehung zueinander entsteht etwas, das in seiner Ganzheit mehr ist als die Summe der einzelnen Teile.

Gestalttherapie ist durch ein humanistisches Menschenbild geprägt

Die Gestalttherapie geht von der Annahme aus, dass der Mensch das Potenzial und die innere Motivation besitzt, lebenslang zu wachsen und kreative Lösungen für Anforderungen zu finden. Er hat die Fähigkeit, Einfluss auf sein Umfeld und seine Umgebung zu nehmen. In dem dadurch entstehenden wechselseitigen Austausch ist er im Idealfall in der Lage, seine Bedürfnisse dahingehend zu befriedigen, dass ihm ein gesundes und sinnerfülltes Leben möglich ist.

Probleme entstehen dann, wenn eine Person Verhaltensweisen zeigt, die in einer gegenwärtigen Situation zerstörerisch oder zumindest unangemessen sind. Diese Verhaltensweisen mögen früher im Leben sinnvoll gewesen sein, denn sie waren möglicherweise eine sinnvolle Anpassung an destruktive oder defizitäre Umstände. Im Hier-und-Heute stellen diese erlernten Verhaltensmuster ein Hindernis dar, um zu einem zufriedenstellenden Austausch zu kommen – für den Einzelnen und auch für sein soziales Umfeld.

Im Dialog mit dem Gestalttherapeuten und durch erlebnisorientierte und bewusstheitsfördernde Methoden (Rollenspiel, Symbol- und Traumarbeit, Malen, Familienaufstellung, körperorientiertes Arbeiten u. a.) beginnt der Klient seine alten Bewältigungsmechanismen zu erkennen. Er kann erleben und begreifen, wie er sich im Hier-und-Jetzt selbst blockiert und neue Möglichkeiten kennenlernen und ausprobieren.

Die gestalttherapeutische Haltung

Als entscheidenden Faktor für die Heilung wird die respektvolle Haltung des Gestalttherapeuten gesehen. Er bringt seinem Klienten Achtung entgegen und weiß dessen Bewältigungsstrategien zu würdigen, die er aufgrund seiner Lebenserfahrung entwickelt hat. Ein Gestalttherapeut möchte seinen Klienten nicht als überlegener, unnahbarer, wissender Experte gegenüber sitzen, sich vielmehr als verständnisvoller Mensch mit seiner ganzen Persönlichkeit auf sein Gegenüber einlassen. Interessiert und engagiert begleitet der Therapeut seine Klienten ein Stück auf ihrer Entdeckungsreise des Entwicklungs- und Veränderungsprozesses, regt sie zur achtsamen Erkundung ihrer Empfindungen und Bedürfnisse an und gibt ihnen Raum für den Ausdruck ihrer Gefühle und Fantasien.

Verbreitung und Wirksamkeit des gestalttherapeutischen Ansatzes

Gestalttherapie wird von Psychologen, Psychotherapeuten und Heilpraktikern in Nürnberg ambulant und in psychotherapeutischen Kliniken im Einzelsetting und als Gruppentherapie angeboten. In manchen Beratungsstellen und sozialen Einrichtungen in Nürnberg gibt es Sozialpädagogen, die nach dem gestalttherapeutischen Ansatz arbeiten.

Zahlreiche Studien und Dissertationen belegen die hohe Effizienz und Wirksamkeit der Gestalttherapie u.a. bei Angststörungen, psychosomatischen Störungen, Sucht und Abhängigkeit, Essstörungen, Depressionen, Traumata und schweren psychiatrischen Störungen wie z. B. Schizophrenie. Besonders stark sind die Effekte bei der Förderung von Sozialkompetenz zur Lösung zwischenmenschlicher Konflikte.

Leider wird Gestalttherapie von den gesetzlichen Krankenkassen als ambulante Psychotherapie nicht erstattet.

Suchen Sie eine Ausbildung in Gestalttherapie in Nürnberg? Das Institut Elann Cor bietet ab Herbst 2018 eine fundierte Gestalttherapieausbildung in zeitlich überschaubarem und finanziell attraktivem Rahmen an.